Unsere Schützenkönige


VORWORT ZUR KÖNIGSCHRONIK:

 

Das Grundgerüst des König-Archives wurde durch Günter Hofer und Oberst Toni Kollenboich in den Jahren 1985-2000 zusammengetragen. Ab dem Jahre 1932 sind alle Könige durch Hofer (Texte) und Kollenbroich (Fotos) lückenlos erfasst. Im Original ist die Königschronik auf zwei Photoalben verteilt, die weiterhin ergänzt und gepflegt werden. Inzwischen sind wohl alle Schützenkönige seit 1867 wieder namentlich bekannt (s.u.) Diese Internet-Übersicht kann und soll nur einen Ausschnitt dieser, für die Bruderschaft sehr bedeutungsvollen Leistung wiederspiegeln. Der letzte Admin unserer Bruderschafts Homepage, HBP, hat sich erlaubt, die Texte für die Internetpräsentation sinnwahrend zu straffen.


 

verwendetes Zitat (G.Hofer, T. Kollenboich, Präses S. Weisenfeld) am Ende von Band I 1992 :

Mögen die kommenden Generationen in unserem Sinne fortfahren und die weitere Geschicht der Bruderschaft in Text und Bild festhalten und nach dem Grundsatz handeln: "Verachte nicht die Überlieferung der Alten, die sie übernommen haben von ihren Vätern. (Sir 8,9)"

 

Es erfolgte eine Überarbeitung der Liste und Lücken der Könige vor 1900 aus der Quelle das "Goldene Buch" nach Anmerkung von Heinz-Peter Klosterberg: April 2012 Zitat:


"Wir haben eine Super-Quelle im Archiv - das "Goldene Buch" - mit lückenloser Aufzählung aller Könige des "alten" Schützenvereins; also bis zum Zweiten Weltkrieg. Fast alle Könige haben in dieser Liste sogar eigenhändig unterschrieben. Ich geh also davon aus, dass diese Auflistung authentisch und korrekt ist.

 

Die Königschronik von 1867–1937

 

„Wä wor dat? Wo koom dä her? Wovon hät dä dat jedonn?“

(Nach den Neusser Kardinalfragen zum neuen Schützenkönig)

 

Als im Jahr 2000 das verschollene „Goldene Buch“ wieder auftauchte,hatte die Bruderschaft endlich eine komplette und korrekte Königslisteseit der Gründung. Das „Goldene Buch“ – heute leider sehr zerfleddert– ist in Samt gebunden und enthält auch eine Abschrift der kleinenGründerzeit-Chronik von Anfang der 1930er Jahre. Das Titelblatt und diese Liste finden sich aus dem Original im Anschluss – zum Teil mitden eigenhändigen Unterschriften der Könige.

 

Nun hatte die Bruderschaft zwar eine Namensliste, aber sonst zumgroßen Teil keine weiteren Informationen zu den Königen des „altenSchützenvereins“. Diese vorliegende Königschronik unternimmt zumersten Mal den Versuch, die oben stehenden Fragen zu beantworten.Dies erwies sich aber als schwieriger als zunächst gedacht, da in denmeisten Familien und auch bei den Zeitzeugen das Wissen nicht mehrvorhanden war, so dass darüber hinaus viele Recherchen und umfang-reiches Quellenstudium notwendig waren.

 

Quelle: Festschrift der Bruderschaft zum 150jährigen Jubiläum 2017


 

(in der mobile Ansicht folgen erst einzelne, ausgewählte  Königspaare.

danach folgt eine Übersicht aller Könige und Königspaare unserer Bruderschaft!)

Bilder einzelner Könige


S.M.

Martin II Zaum

2019 - ???

 

Martin Zaum vom Jgz. Germania II erfüllte sich im zweiten Anlauf seinen Königstraum. Der Angestellte einer amerikanischen Logistikfirma wird das straberger Schützenregiment als überzeugter Junggeselle ohne Königin regieren.

Durch die Corona-Pandemie ist er bis auf weiteres im Amt.


S.M.

Jörg I Grips und

Königin Wera Mentges

2016/2016

 

Das Königspaar zum 150jährigen Jubiläum

 

Jörg Grips und seine Königin Wera Mentges vom Artilleriezug II wurden unter dem Jubel der Staberger das neue Königspaar der Bruderschaft für das Jahr 2016/2017. Jörg ist 45 Jahre und wohnhaft in Pulheim Geyen. Seit 1987 ist er Mitglied der Bruderschaft. Es war das erste und einzige Mal, dass das Artilleriecorps den König stellte. Damit erfüllte er sich und seiner Familie einen weit zurückreichenden Traum. "Mein Königswunsch war immer fest mit dem Jubiläumsjahr verbunden gewesen" so Grips. Beide sind Motorradfans und haben die Residenz auch am Alfred-Delp-Heim in der Ortsmitte bezogen.


S.M.

Franz Josef und Ursula Brand

1991/1992

 

Das Königspaar zum

125jährigen Jubiläum

 

Franz-Josef Brand, Urstraberger, Zugführer des Jgz. "Immertreu", 1. Kassierer der Bruderschaft und langjähriger Jungschützenmeister, ist begeisterter Schütze. Sein Vater Josef B. war lange Jahre 1. Kassierer und Oberst. FJ. ist als kfm. Angestellter bei der Fa 3M in Neuss tätig. Er und seine Frau Ursula haben die Bruderschaft, insbesondere bei den Feierlichkeiten zum 125-järigen Jubiläum in hervorragender Weise unterstützt.


S.M.

Gerhardt und

Katharina Hamacher

1966/1967

 

Das Königspaar zum

100jährigen Jubiläum

 

Gerhard Hamacher, Urstraberger und Landwirt, gehörte dem Jägerzug 1885 an. Er errang die Königswürde im 100sten Jubiläumsjahr der Bruderschaft. Legendärer Ausspruch Gerhard Hamachers bei der Begrüßung der Schützen: "Ich, als Euer 100-jähriger König......."


Unser Könige nach Jahren


Foto Name Vorname

(Jahreszahl öffnet Bild/Text

zur Person, derzeit bis 1960)

...Fortsetzung folgt ...

2019 Zaum Martin II
2018 Heide Markus I.
2017 Saedler Klaus I.
2016 Grips Jörg I.
2015 Neuen Frank I.
2014 Reuvers Helmut II.
2013 Keller Rudi
2012 Kindgen Ralf
2011 Lemper Kurt
2010 May Bernd
2009 Ripphahn Jochen
2008 Leitner Erich
2007 Grubusch Sven
2006 Derichs Stefan
2005 KEIN KÖNIG  
2004 Dankau Ralph-Michael
2003 Knoben Wolfram
2002 Nellen Konrad
2001 Baumer Ulrich
2000 Nowak Heinrich
1999 Kollenbroich Heinrich
1998 Saedler Wolfgang
1997 Dederichs Heinz
1996 Delvos Jakob
1995 Haupt Toni
1994 Pohl Hans Willi
1993 Schotten Heinz Willi
1992 Baumer Michael
1991 Brand Franz Josef
1990 Scheuch Bernhard
1989 Hahn Hermann
1988 Welter Robert
1987 Tschersche Wolfgang
1986 Edel Viktor
1985 Schnee Hans
1984 Hofer Günter
1983 Prisack Hans
1982 Nowak Willi
1981 Müsch Mathias
1980 Hofer Jakob
1979 Schotten Friedel
1978 Wollenweber Dieter
1977 Heinrichs Josef
1976 Schmitz Konrad
1975 Hofer Winand
1974 Grips Peter
1973 Bahr Egon
1972 Schmitz Konrad
1971 Kollenbroich Toni
1970 Güsgen Heinz Josef
1969 Baumer Hans
1968 Vogel Theo
1967 May Fritz
1966 Hamacher Gerhard
1965 Peters Paul
1964 Maaßen Franz
1963 Hüsch Helmut
1962 Busch Friederich
1961 Pesch Johann
1960 Esser Jakob
1959 Voitz Franz
1958 Schnee Hans
1957 Peters Hubert
1956 Putter Wilhelm
1955 Maaßen Franz
1954 Klein Heinrich
1953 Müller Johann
1952 Feiser Martin
1951 Scheer Wilhelm
1950 Holzberg Ludwig
1949 Kollenbroich Josef
1948 Kronenberg Moritz
1947 Schnee Heinrich
1946 Wahl Anton
1938-45 Peters Johann VIII.
1937 Scheer Heinrich IX.
1936 Kemper Heinrich VIII.
1935 Clemens Johann VII.
1934 Kollenbroich Gottfried I.
1933 Schmitz Anton I.
1932 Pesch Jakob VI.
1931 Plücker Adolf I.
1930 Hofer Heinrich VII.
1929 Bechlenberg Heinrich V.
1928 Brand Konrad IV.
1927 Brand Josef V.
1926 Esser August I.
1925 Hamacher Peter VII.
1924 May Peter VI.
1922-23 Hollender Johann VI.
1921 Schmitz Heinrich VI.
1920 Kollenbroich Gottfried I.
1913 -19 Iserath Jakob V.
1912 Bechlenberg Heinrich jun. V.
1911 Iserath Jakob V.
1910 Putter Wilhelm IV.
1909 Vogel Michael I.
1908 Kluth Josef IV.
1907 Feiser Christian I.
1906 Kluth Matthias jun. II.
1905 Wolf Wilhelm III.
1904 Breuer Hubert I.
1903 Kluth Hermann II.
1902 Kluth Matthias sen. I.
1901 Cremerius Hermann I.
1900 Bilk Peter V.
1899 Breuer Hubert I.
1898 Schumacher Johann V.
1897 Krücken Konrad III.
1896 Hahn Johann IV.
1895 Hofer Jakob IV.
1894 Breuer Wilhelm II.
1893 Feiser Josef III.
1892 Bilk Peter IV.
1891 Engels Peter III.
1890 Breuer Hubert I.
1889 Hofer Heinrich IV.
1888 Kronenberg Wilhelm I.
1887 Wolf Josef II.
1886 Jansen Friedrich I.
1885 Angermund Johann III.
1884 Abels Jakob III.
1883 Kluth Konrad II.
1882 Kluth Matthias sen. I.
1881 Wirtz Jakob II.
1880 Schnitzler Konrad I.
1879 Kronenberg Josef I.
1878 Kollenbroich Peter II.
1877 Angermund Jakob I.
1876 Weier Heinrich III.
1875 Becker Johann II.
1874 Jansen Johann I.
1873 Bechlenberg Heinrich sen. II.
1872 Hahn Peter I.
1871 Helmig Gerhard I.
1869-70 Weier Heinrich I.
1868 Meisen Christoph I.
1867 Breuer Hubert I.